Hallo herzlich willkommen in meiner bunten Gedankenwelt 😊👼

Soo der erste Eintrag!

Zum Thema : Meine Entwicklung.

Ich war zuerst immer sehr unscheinbar, nicht so modisch gekleidet wie die anderen, hatte Komplexe wegen meiner Brille, mochte mein Gesicht nicht, war auch einfach nicht bei den "coolen Leuten" dabei. Ich war nie wirklich zufrieden. Mein 1,0er Zeugnis gab mir innerlich keinerlei Befriedigung, ich konnte Menschen nicht so sehr an mich heranlassen(was ich heute noch nicht kann), war in der Zirkus AG in allem nur mäßig gut. Kurzum ich wollte irgendetwas BESONDERS gut können. wollte auffallen. Stark sein... dazu kamen noch andere Einflussfaktoren die mich letztlich ohne es mir selbst einzustehen schleichend in die Magersucht führten. Monate voller Kämpfe mit meinen Eltern, Wegschmeißen oder verstecken von Essen, endlose Stunden Rumgehüpfe und Liegestütze und Situps machen zuhause und an den bescheuertsten Orten und vielen Lügen und noch viel mehr Gedanken um Essen begannen. Ich konnte keinen Film schauen ohne alle 15 Minuten auf dee Toilette rumzuhüpfen, beim Autofahren und in der Schule die Beine zu heben und Bauchmuskeln anzuspannen und jede Strecke zu rennen und im Bus auf einem Bein zu stehen. Ich bin so tief gesunken, habe mir Butter in den Nacken geschmiert und Salamischeiben in die Hose gesteckt und nachher in der Klinik weggespült. Durfte nur noch im Rollstuhl fahren, wurde intravenös ernährt und habe immer weiter betrogen nur für mein eines Ziel und immer weiter in Zwang und Angst lebend. Auch nach der Zeit der stationären Behandlung habe ich mich weiter isoliert und nur 3 verschiedene Lebensmittel gegessen..immer ein sehr sehr niedriges Gewicht gehalten. Es ist eine so lange Entwicklung wieder frei zu werden und ich habe immer noch "Neuentdeckungen" was Gerichte oder Situationen angeht die ich jetzt erst meistere. Auch wenn ich schon lange normalgewichtig bin bin ich nicht so frei in Bezug auf Essen wie ich es vor der Essstörung war. Aber ich habe nun andere Werte im Leben und kann mir viel mehr gönnen, habe keinen Bewegungszwang mehr und esse täglich 3000 Kalorien. Mein Ziel ist nun ein schöner weiblicher trainierter Körper und wenn ich extrem dünne Mädchen sehe tuen sie mir nur noch Leid. Immer wieder schreiben mir Betroffene und ich versuche sie so gut es geht zu ermutigen und ihnen zu erzählen was mir auf meinem Weg geholfen hat. Doch ich weiß dass man als Außenstehender wenig bewegen kann das ist leider die bittere Wahrheit. Doch bereue ich heute jeden Tag an dem ich in meinem kranken Wahn meinem Körper geschadet habe und auch wenn ich damals jeden gehasst habe der mir helfen wollte bin ich jetzt froh dass ich nicht noch Schlimmeres unternommen habe. Ich möchte helfen diese immer weiter Überhand nehmenden Störungen zu bekämpfen und keine kranken Körper oder Verhalten zu propagieren. 

Denn wenn man mit 60 auf seiner Veranda sitzt denkt man sich nicht :" ach wie toll ich habe bis ich 30 war meine 40 Kilo in höchster Entbehrung und Disziplin halten können, bin nun alleine und krank aber immerhin war ich dünn. 

Machts gut ☺ 💪 

Keep calm and go to the gym
Keep calm and go to the gym

3.3.16

Meine Lieben, ❤

Heute war ein sehr stressiger Tag im Krankenhaus und einer meiner "Kollegen" ist wirklich sehr nervig und anstrengend. Ist circa 50 Zentimeter zu klein für sein Gewicht, benutzt kein Deo und macht ekelhafte anzügliche Witze die nicht witzig sind und spottet nur herum. Hält sich aber für Gott,(ist der Sohn des Chefarztes) und heute ging mir echt alles auf den Keks. Fühlte mich nach den vielen Diensten wie im Wachkoma mit Tunnelblick zum Ende hin, der Wasserrohrbruch und dutzende Zimmer zu putzen hat mir dann den Rest gegeben. Und dann noch dieser Nervzwerg😬😠 Aber guuuut ich habs ja jetzt geschafft und hab meine Aggressionen beim Pumpen rausgelassen💪👅 Die freien Tage sind in Sicht😍 Nichtsdestotrotz hatte ich auch einige sehr nette Gespräche mit Eltern und habe wieder sehr süße Babys versorgt 😊

Was ich in meinem Leben AUF JEDEN FALL noch lernen muss ist, mir nicht immer jede doofe Bemerkung oder Kritik zu Herzen zu nehmen. Es ist okay auch mal Fehler zu machen doch ich denke immer zu viel deüber nach beziehungsweise es "hängt" dann irgendwo im Hinterkopf, sodass ich mich schlecht fühle...ich denke über negative Ereignisse immer viel zu lang nach im Gegensatz zu meinem Freund den man quasi nicht emotional verletzten kann 😀🙈 

Aber: Da das Problem erkannt ist kann man daran arbeiten! Mittlerweile fühle ich mich wieder gut und entspannt- morgen wird noch gehustlet und daannn freie Tage ahoi😍😍😍💇💆👼👱❤👄💑

Wichtig ist dass man weiß das man sich selbst nichts vorzuwerfen hat und dass man auf Unterstützung und Rückhalt der Liebsten vertrauen kann was auch passiert 💛

Niemand sollte sich aufgrund solcher Kleinigkeiten ernsthaft wertlos fühlen-Krönchen richten und weiter gehts💪

Soo lange habe ich darauf hingespart und jetzt bin ich so 100%ig zufrieden und überlege direkt noch eine Freddys Hose zu bestellen😍😍 die bringt alles zur Geltung woran man gearbeitet hat 😉

4.3.16

In was für einer Welt leben wir im Moment?


Schaltet man die Nachrichten ein...nur ein Thema. Flüchtlinge sollen hier untergebracht werden. Neuer Anschlag auf Flüchtlingsheime in XY. Neue Debatten über Merkels Flüchtlingspolitik. 

15 jähriges Mädchen dass von klein auf von Salafistischen Predigern geprägt und präsentiert wurde sticht einen Polizisten mit einem Messer so nieder, dass sein Leben nur durch eine Notoperation gerettet werden kann.

In der Turnhalle des Berufskolleg meiner Schwester protestieren nun Flüchtlinge und treten in HUNGERSTREIK da sie nicht ais ihrer vorherige, besseren Unterkunft wegwollen.

Mir persönlich fiel es am Anfang leicht die Entwicklungen zu verdrängen...man geht halt seinem Alltag nach...lernt..macht sich viele Gedanken um die Prüfungen etc. Doch ich muss eingestehen, dass sich da langsam ein sehr ungutes Gefühl entwickelt. Man will sich keine Angst machen lassen, seine Freiheit nicht einschränken lassen durch dieses äußere Macht und Bedrohung. Und doch stößt mir dieses unterschwellige Aggressionspotenzial und der Sprengstoff den diese Krise mit sich bringt, welchen man auch zunehmend überall auf Facebook erfahren muss, übel auf. 

Wie schön ist es da Zweisamkeit zu genießen, Dinge zu tun die man enjoyed☺...auf Konzerte zu gehen...-Moment. War da nicht was? 


Wie viel "abschalten" und verdrängen ist okay? Wie viel Kritik und Unmut über die ganze Flüchtlingsproblematik? Wann ist man ein Nazi? Wieso regen wir uns darüber auf, dass jemand anderes den flacheren Bauch hat? Eine schöne Uhr geschenkt bekommen hat und wir nicht? Wenn all diese Dinge doch sobald die Lage eskaliert, das passiert woran keiner denken mag und es aussprechen mag, schrecklich schrecklich unwichtig werden.

Natürlich, schrillen jetzt die Stimmen der Kritik hoch, "Wenn wir ständig vor Krieg und Tod in Angst leben würden könnte man ja gar nichts mehr genießen, das ist ja kein Leben". Richtig. Es gibt keine Versicherung für Glück und Zufriedenheit...selbst wenn wir noch so vorsichtig sind, tausende Vorkehrungen schaffen. Vielleicht ist gerade das Ärgern über die verlorene Socke, dass der Partner den letzten Joghurt gegessen hat oder dass die Schwester wieder mal die Bürste voller Haare hinterließ so essenziell wichtig um festzustellen, dass unser Seelenfrieden noch Bestand hat. Das muss jeder selbst für sich herausfinden. In den Gedanken jedes Einzelnen zeigt sich schnell wenn etwas Schönes oder Bedrohliches an Priorität gewinnt. 


Dieser Post spiegelt nur wider, was mich zum Nachdenken anregt und ich wünsche allen hier ganz viele Stunden voller Liebe, Freude, Dankbarkeit, Verücktheit und vor allem Freiheit.💓💛💜💙 

Eure Annika


Hitler bedeutet Krieg", habe sein Vater 1933 zu ihm gesagt. Als Heranwachsender habe er das nicht geglaubt. Und so sei das jetzt wieder: "Ich, ein alter Mann, sage euch, dass wir in einer Vorkriegszeit leben."

~~Egon Bahr ~~

Skinny girls look good in clothes, fit girls look good naked. 

Das ist so ein Spruch...ich würde mich jetzt in keine der beiden Kategorien einordnen aaber ich finde es stimmt echt von der Entwicklung her. Früher als ich dünn war konnte ich alles anziehen...coole Hosen mit Waschungen oder Fetzen die total auftragen...ein hautenges Top und dadrüber diverse Poncho/bauchfreier Pulli Spielereien...Strumpfhosen mit nem langen Strickteil drüber was weiß ich. Sah an nem "zerbrechlichen" Körper immer irgendwie süß und gut aus. 

Jetzt wo man das ein oder andere Pölsterchen hat und auch Muskeln wie ich hoffe 😁😉 sieht einfach alles immer gequetscht und breit/dick aus. (Ja z.B. meine Beine in der Frontansicht deshalb mach ich Fotos von der Seite). Nun ja aber ich denke das ist ein lästiges Übel dass es zu Tragen gilt in Hinblick auf die vielen positiven Wendungen die das Abstandnehmen vom Hungern mit sich gebracht hat😊💕 

Ladies..falls jemand einen SELBSTBEWUSSTSEINSBOOST braucht :😇👉👉

1.Ziehe dir eine enge Hose und Stiefel mit leichtem Absatz an 

2.nimm dir eine Tasche und Kopfhörer und Handy mit

3. Kopfhörer in die Ohren und spiel das Lied "Plus One" by Martin Solveig schön laut drehen😌😋

4. stolziere dazu die Straße entlang und fühl dich geeeiel ✌

Ciao💕

Hallo lieber Leser,

Im Moment mache ich für mein Medizinstudium ein Pflegepraktikum auf der Neugeborenenstation, welche in die Risikoschwangerschaften und Wochenstation eingebettet ist. Ich bin in allen drei Teilen
eingeteilt und bin somit manchmal für die Pflege und Überwachung der Säuglinge und manchmal für die Betreuung der Mütter z.B. Mobilisation nach Kaiserschnitt, Körperpflege, Thromboseprophylaxe etc.
zuständig. Ich desinfiziere aber auch viel, teile Essen aus, wechsel Wäschesäcke etc., alles keine "Arzttätigkeiten". Und doch hat dieses Praktikum einen Sinn. Zuerst einmal nehmen wir den Schwestern
einen Großteil der Putz- und Auffüllarbeiten ab, was bei dem herrschenden Pflegenotstand meiner Ansicht nach wirklich wichtig ist...es ist so schon sehr stressig-wie wäre es erst ohne Praktikanten?
Zweitens erkennt man, dass man besser ökonomisch und ordentlich arbeitet, da man sonst ja bald wieder selber den Müll wegbringen muss. Dieses Praktikum soll der "Nach mir die Sintflut" Haltung der
Ärzte entgegenwirken und dass man den Pflegeberuf schätzt und auch die grundlegenden Abläufe und Örtlichkeiten eines Krankenhauses kennenlernt. Da kann man nur den Kopf schütteln wenn einem Menschen
"stolz" erzählen wie Papi die Unterschrift anderweitig bekommen hat.😉 Nun ja sei es auch noch so nervig um 5 Uhr die Bahn zu nehmen und das alles für lau empfinde ich es doch als wichtigen Schritt
als Vorbereitung auf die kommenden Jahre. Man lernt wirklich viel über die Abläufe und täglich anfallenden Arbeiten, sowie bekommt sehr viel an Kommunikation und Aufgabenverteilung zwischen Pflegern
und Ärzten mit.
Aber das sollte gar nicht mein Hauptthema sein😊
Ich spreche sehr viel mit Eltern, es gibt so viele verschiedene Arten von Ihnen. Manche schließt man samt ihren Kindern sofort ins Herz, alles geschieht auf einer respektvollen und freundlichen Basis
und nach ein paar Tagen verabschiedet man glückliche Menschen nach Hause. Auch die andere Sorte verabschiedet man freundlich nach Hause ;) Doch da sind einige die sind nicht nur übervorsichtig (was
okay ist) Sondern stellen sich bei allem quer und gefährden damit ihr Kind. Kinder die an Neugeborenenikterus leiden müssen eine Phototherapie erhalten um dem Körper zu helfen das angestaute
Bilirubin in eine wasserlösliche Form zu überführen damit es ausgeschieden werden kann. Das Kind kann schlimme Hirnschäden davon tragen doch trotzdem wehren sich immer wieder Eltern gegen die blaue
Lampe die doch keinem wehtut. Bei solchen Disputen frage ich mich oft wie ich als Mutter wäre..irgendwann macht man sich eh Gedanken über das Thema, gerade wenn man den halben Tag Babys im Arm hält.
Ich habe das Problem, dass ich einerseits sehr frei sein möchte und dass meine Kinder gesund aufwachsen sollen, nicht zu steril und viel an der frischen Luft. Aber es ist auch heutzutage so schwer
Kinder von der "schlechten" Entwicklung abzuhalten..wenn man sich Gespräche von 10 jährigen anhört wird einem Angst und Bange...ich hätte sehr viel Angst..im Straßenverkehr...vor Drogen und Alkohol.
Aber ich will auch auf keinen Fall eine Kontrollfreakmutter sein. Ich habe eigentlich ein Gottvertrauen, welches sehr stark ist. Natürlich muss ich das jetzt noch nicht entscheiden und es wird sich
sicher der richtige Weg zeigen. Aber ich finde es interessant, weil ich auch neulich das Thema mit einer Schwester hatte mit der ich mich im Spätdienst unterhalten habe, mal darüber zu reflektieren
was für einen selbst in der Kindheit schlimm war...was man sich gewünscht hat dass die Mutter anders getan hätte. Und es wird auch immer schwieriger, da so viel unterschiedlicher Input kommt, so viel
kritisiert wird. Gehst du arbeiten bist du eine Rabenmutter, bleibst du zuhause bist du oldfashioned und faul. Darf dein Kind kein Iphone haben bist du ein Spießer usw. Da braucht man echt ne
gehörige Portion Gewissheit und Selbstvertrauen und vor allem einen festen Stand auf beiden Beinen im Leben. Zumindestens für mich ist das so. Deswegen beobachte ich weiter, es ist auch sehr
interessant zu sehen wie man einmal angefangen hat als kleines 50cm Würmchen das nur eine Möglichkeit hat Bedürfnisse auszudrücken ☺💕 und der Zauber von der Geburt und der Entwicklung eines Kindes
wird mich auch weiterhin faszinieren

Aber andererseits haben mein Freund und ich auch darüber diskutiert was dem Leben so wirklich einen nachhaltigen Sinn gibt...und sind zu dem Schluss gekommen, dass es doch die Kinder sind denen man ein Stück von seiner Lebenserfahrung mit auf den Weg gibt..

Mein Tag im Mediterana am Welt-Frauentag:

Meine Tante hat mir dieses Erlebnis zu Weihnachten geschenkt und ich muss sagen, dass es einer der schönsten Tage seit langem war! Da ich eine sehr kindliche Seele habe, welche sich immer nach "Abenteuer" und neuen Erfahrungen verzehrt und ich Reisen und fremde Kulturen liebe, war für mich die riesige Saunalandschaft mit den unterschiedlichen, sehr fantasievoll gestalteten Themenbereichen faszinierend und genau das Richtige. 


Tolle Saunen mit loderndem Feue, während die Füße in Wasser baden, Regenwaldduschen, Ein Buddhatempel....Ein ganzer indischer Bereich mit liebevoll gestalteten Ruheräumen und Draußenlandschaft. Am tollsten war der Ruheraum mit den Himmelbetten die Wasserbetten waren. Sobald ich genügend Geld habe möchte ich auf jeden Fall ein Wasserbett!😍😍 Ich konnte mich eingekuschelt in die Decke nach einem schönen Saunagang und während ich Balladen gehört habe sowas von tief entspannen und war einfach nur dankbar und zufrieden.

Ich kann die ganzen tollen Eindrücke der unterschiedlichen Welten gar nicht würdigend beschreiben man muss einfach da gewesen sein💕 alles war so authentisch und besonders man konnte das Erlebnis des Saunierens, Badens und Entspannens vollkommen genießen.


Während ich in der Sauna lag oder auf dem Wasserbett hatte ich viel Zeit zum Nachdenken. Ich habe natürlich auch meinen Körper gespürt und begutachtet und gemerkt wie die wohlige Wärme als Kribbeln endlich mal die letzten Zehenglieder und Fingerspitzen komplett durchblutet. Gemerkt, dass ich keine Hämatome am Steißbein und der Wirbelsäule mehr von der Holzbank davontragen werde sondern entspannt liegen kann. Ich habe mir gesagt, dass ich es mir gönnen darf mich zu entspannen. Zu genießen. Mal keinen Sport zu machen. Habe in der Eukalyptussauna gaanz tief und bewusst geatmet und mehrmal im Eisbad der Kälte getrotzt und danach das wunderbare Gefühl von Frische am ganzen Körper genossen.


Ich habe den Text jedes Liedes, welches ich gehört habe mitgefühlt und es hat mich auf weitere Gedanken gebracht. Ich war einfach dankbar für das was mir gegeben ist und dass ich einen wunderbaren Mann an meiner Seite habe. Ich habe mich gut gefühlt und das leckere Essen mit meiner Tante genossen.

Alles in allem bin ich nun müde und zufrieden und meine Haut fühlt sich ganz weich an. Ich werde auf jeden Fall bei Gelegenheit noch einmal dort hin zurückkehren um den Rest zu erleben, da das Angebot fast zu groß für einen Tag ist. ☺

Bis bald, eure tiiief entspannte Annika aus 1001 Nacht😛😙😙

21.3.16 About : Somatotropin

Somatotropin...auch Wachstumshormon genannt. Oft genutzt als illegales "Doping" da es als Hormon folgendes bewirkt :

Wachstum von Knochen (auch über Calcitriol);Muskeln; Eingeweiden; Proteinsynthese; Lipolyse; Hemmung der Glukoseaufnahme; Immunabwehr

Klingt doch gut oder? ☺

Zuerst einmal- wo kommt dieses Hormon her? Hormone werden von spezialisierten Zellen hergestellt um häufig auf Stoffwechselprozesse einzuwirken. Es gibt Hormone welche von Drüsen sezerniert werden und solche die aglandulär von Körpergewebestrukturen gebildet werden. Hormone sind ein sehr komplexes Thema...sie lassen sich in Klassen einteilen, nach ihrer chemischen Struktur in Proteohormone und Steroidhormone klassifizieren, in hydrophil und hydrophob einordnen uvm. 

Somatotropin ist ein Proteohormon, welches in den alpha-Zellen des Hypophysenvorderlappens synthetisiert wird. Aaah Moment was ist dieser ganze Kauderwelsch?! Also die Hypophyse sieht aus wie eine kleine schlaffe Zwiebel, welche an einem Stiel an eurem Gehirn hängt. Sie ist in zwei Teile zu teilen. Ein Teil, die Neurohypophyse gehört zum zentralen Nervensystem, der andere Teil, die Adenohypophyse ist eine echte Drüse und hat einen anderen Entstehungsort ☺ jedenfalls ist Somatotropin das quantitativ bedeutsamste Hormon der Hypophyse.


Seine Ausschüttung wird durch den Hypothalamus reguliert. Der ist quasi das übergeordnete Kontrollzentrum und regt mit seinem SRH (ein Releasing Hormon) die Ausschüttung von Somatotropin an. Dagegen wirkt antagonistisch Somatostatin (das Wachstum der Zellen stagniert also quasi).

Wie man im Bild sieht wirken ein Zuckerentzug, psychischer Stress und z.B. Erhöhung von eiweißreicher Kost als Stimuli

Die Fettmobilisierung, der Muskelaufbau etc. wirken dann als negative Rückkoppelung quasi als Stoppsignal wieder zurück auf den Hypothalamus der mit seinen vielen Kernen das Sagen in Bezug auf den Großteil der Hormonausschüttungsmechanismen hat.


Wenn nun jemand eine Minderproduktion des genannten Hormons hat führt dies zu Minderwuchs und anderen Symptomen.

Nimmt jemand jedoch das Somatotropin als teures "Wundermittel" für z.B. Erfolge im Bodybuilding führt dies zu Akromegalie das bedeutet ein abnormales Wachstum der Akren :Hände, Füße, Nase, Kinn. Jedoch auch des Herzens, es kann schlimme Folgen haben! Das Gleiche kann auch bei einem Hypophysentumor geschehen.

Ich habe mich früher oft gefragt warum neben den männlichen Gesichtszügen die Bodybuiderinnen so riesige Nasen haben...

angekommen in Trier...den A***** abgefroren, da das Wetter natürlich nicht so grandios ist wie angesagt.

Um ehrlich zu sein eher windig und grau.👎Wir sind jetzt einfach nur happy wieder in unserem Hotelbett zu liegen. Das Park Plaza Hotel ist wirklich stylish und hat ein tolles Flair..gemütliche Ecken die einer Bibliothek nachempfunden sind und sogar eine Büste im Zimmer 😊 Zudem sind wir sehr freundlich empfangen worden und die Rezeptionistin versuchte uns so gut es ging zu helfen nachdem es nur ein kostenpflichtiges Parkhaus gibt da das Hotel wirklich mitten in der Stadt liegt (was nicht schlecht ist).


Wir sind dann auf Anraten der Rezeptionistin zu einem etwas weiter entfernten Parkplatz gefahren. "Das ist aber echt weit zu laufen am besten fahren sie mit dem Bus zurück" Ach waaas wir können laufen dachten wir uns😄😊 naja nachdem wir dann zurückgelaufen sind, doch das Eine oder andere angeschaut haben, noch Essen gekauft haben und Essen waren und ich bei einem Glücksrad bei Vodafone den "Hauptgewinn" gedreht habe (TEILNAHME an einem Gewinnspiel für ein Handy.😈🙈) sind wir dann jetzt völlig fertig als hätten wir total viel Sport gemacht😀 komisch.

Jetzt steht erst einmal kurzes regenerieren an und dann gehts nachher in die Wellnesslandschaft die für uns inklusive ist ☺ Ich freu mich so! Sauna 😍

Diese kleinen Auszeiten werden bei uns langsam zur Tradition ☺


03.05.

 

Viele Menschen haben Angst alt zu werden. Wollen keine Falten, haben Angst vor Fettpolstern, da sich der Grundumsatz mit zunehmendem Alter reduziert. Doch einige greifen deshalb zu Methoden und Mitteln die in die Gesundheit eingreifen um das Altern aufzuhalten oder vermeintlich "schnell" abzunehmen und Muskeln aufzubauen. Um zu glänzen und in dem Moment im Leben mit weniger Arbeit mehr zu haben.

Und DANN irgendwann sitzen sie da- mit dem Wunsch doch alt zu werden, das es noch nicht vorbei ist.


Rufe dir deshalb ins Gedächtnis dass du gesund leben möchtest. Achte auf eine gute Nährstoffzufuhr mit Vitaminen, Spurenelementen, genug Wasser und sozusagen von "allem" etwas was die Energieträger Proteine, Kohlenhydrate und Fett angeht! Ich bin so dankbar dass ich mich gut dabei fühlen kann meinem Körper wieder das zu geben was er braucht und keine Kalorien zähle oder hungere um jedes Gramm Fett zu eliminieren. 

Ich war sehr sehr lange nicht mehr krank, habe mich z.B. seit 7 Jahren nicht mehr übergeben. Seitdem mein Körper wieder Kraft hat, ich immer 8 Stunden schlafe und meine Hormone wieder im Gleichgewicht sind und ich Kraftsport betreibe geht es mir einfach so viel besser! 

Am Anfang war es noch schwer z.B. alte Kleidung anzuziehen und nichts passt mehr. Shoppen wird auch etwas schwieriger..aber ich stehe da einfach so sehr drüber mittlerweile. Ich habe gelernt nicht ständig darüber nachzudenken wie Menschen mich sehen und was sie über mich denken. Und das gibt so eine neue Lebensfreude und Entspanntheit wenn es dir einfach egal ist ob du grade blöd aussiehst!


Heute kam ich vom Sport. Verschwitzt und im Nieselregen mit meinem dicken großen Pulli fuhr ich mit dem Rad erst noch zum Lidl und dann nach Hause. In den Ohren meine Kopfhörer mit toller Musik die mich quasi durch die Straßen schweben ließ. Das Gefühl war so geil und beflügelt ich hätte noch Stunden fahren können und es einfach genießen. Die Umwelt war so ziemlich ausgeblendet ich musste bei dem Gefühl echt aufpassen dass ich nicht unter die Räder gelange 😀😉 

Dann zuhause eine belebende kalte Dusche währenddessen ich immer :" Es ist so schööön es ist so kalt" singe 😀 (bisschen die Psyche ablenken) dann noch ein Peeling und ne Haarkur und sich um sich selbst kümmern! Auch etwas sehr wichtiges. 

Ich sage nicht dass das jedem Spaß machem muss aber für mich haben diese Rituale ein unglaubliches Gefühlspotential.☺😍 Sport gibt mir einfach so viel an Endorphinen und hat nicht mehr den Zweck zwanghaft Kalorien zu verbrennen. Es lebt sich so viel besser mit Selbstakzeptanz und einer freien Seele meine Lieben! 

Und da muss man nicht sektenmäßig irgendwelche Programme hypen, ein gesunder ausgewogener Lifestyle ist sehr einfach und schon viele haben den Weg dahin gefunden was sie langfristig gesund, glücklich und ausgeglichen macht❤

Begib dich auf diese Reise zu dir selbst und gib dir Zeit


03.05.

 

Viele Menschen haben Angst alt zu werden. Wollen keine Falten, haben Angst vor Fettpolstern, da sich der Grundumsatz mit zunehmendem Alter reduziert. Doch einige greifen deshalb zu Methoden und Mitteln die in die Gesundheit eingreifen um das Altern aufzuhalten oder vermeintlich "schnell" abzunehmen und Muskeln aufzubauen. Um zu glänzen und in dem Moment im Leben mit weniger Arbeit mehr zu haben.

Und DANN irgendwann sitzen sie da-mit den Folgen ihres jahrelangen schlechten Umgangs mit ihrem Körper- mit dem Wunsch doch alt zu werden, dass es noch nicht vorbei ist. 


Rufe dir deshalb ins Gedächtnis dass du gesund leben möchtest. Achte auf eine gute Nährstoffzufuhr mit Vitaminen, Spurenelementen, genug Wasser und sozusagen von "allem" etwas was die Energieträger Proteine, Kohlenhydrate und Fett angeht! Ich bin so dankbar dass ich mich gut dabei fühlen kann meinem Körper wieder das zu geben was er braucht und keine Kalorien zähle oder hungere um jedes Gramm Fett zu eliminieren. 

Ich war sehr sehr lange nicht mehr krank, habe mich z.B. seit 7 Jahren nicht mehr übergeben. Seitdem mein Körper wieder Kraft hat, ich immer 8 Stunden schlafe und meine Hormone wieder im Gleichgewicht sind und ich Kraftsport betreibe geht es mir einfach so viel besser! 

Am Anfang war es noch schwer z.B. alte Kleidung anzuziehen und nichts passt mehr. Shoppen wird auch etwas schwieriger..aber ich stehe da einfach so sehr drüber mittlerweile. Ich habe gelernt nicht ständig darüber nachzudenken wie Menschen mich sehen und was sie über mich denken. Und das gibt so eine neue Lebensfreude und Entspanntheit wenn es dir einfach egal ist ob du grade blöd aussiehst!


Heute kam ich vom Sport. Verschwitzt und im Nieselregen mit meinem dicken großen Pulli fuhr ich mit dem Rad erst noch zum Lidl und dann nach Hause. In den Ohren meine Kopfhörer mit toller Musik die mich quasi durch die Straßen schweben ließ. Das Gefühl war so geil und beflügelt ich hätte noch Stunden fahren können und es einfach genießen. Die Umwelt war so ziemlich ausgeblendet ich musste bei dem Gefühl echt aufpassen dass ich nicht unter die Räder gelange 😀😉 

Dann zuhause eine belebende kalte Dusche währenddessen ich immer :" Es ist so schööön es ist so kalt" singe 😀 (bisschen die Psyche ablenken) dann noch ein Peeling und ne Haarkur und sich um sich selbst kümmern! Auch etwas sehr wichtiges. 

Ich sage nicht dass das jedem Spaß machem muss aber für mich haben diese Rituale ein unglaubliches Gefühlspotential.☺😍 Sport gibt mir einfach so viel an Endorphinen und hat nicht mehr den Zweck zwanghaft Kalorien zu verbrennen. Es lebt sich so viel besser mit Selbstakzeptanz und einer freien Seele meine Lieben! 

Und da muss man nicht sektenmäßig irgendwelche Programme hypen, ein gesunder ausgewogener Lifestyle ist sehr einfach und schon viele haben den Weg dahin gefunden was sie langfristig gesund, glücklich und ausgeglichen macht❤

Begib dich auf diese Reise zu dir selbst und gib dir Zeit


Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.