Staying on track ­čĺ¬
Staying on track ­čĺ¬

Eine Symbiose mit seinem Gym finden

Ein herzliches Hallo an dich lieben Leser ! Zu welcher Tages- oder Nachtzeit du auch diesen Artikel liest- ich danke dir f├╝r dein Interesse ­čśŐ

Heute berichte ich ├╝ber meine Woche 5 im neuen PureDefinition 2.0 mit "Gym Fortgeschritten"

Diese Woche war turbulent, was die Workouts anging... wie ich auch mit der Army geteilt habe, bin ich nicht so zufrieden mit meinem Gym. Die zerst├╝ckelte Aufteilung macht das Aus├╝ben von Supers├Ątzen schwer, die Musik ist entweder viel zu laut oder manchmal komplett aus. Es soll eine Verbindung aus Musik- und Lifestyle Gym sein, aber Meins ist es nicht. Ich mag es, mich mit meinen Bluetooth Kopfh├Ârern abzuschotten und meine Musik zu h├Âren, dann bekomme ich den richtigen Fokus rein.┬á

 

Doch die Entwicklung der Woche war positiv !

Sonntag war ich noch in Woche 4 und war ZWEI MAL im Gym, da mein Ehrgeiz mich getrieben hat und meinte :" Ach wenn dein Freund geht, dann gehst du jetzt einfach auch nochmal.

Am Anfang der Woche begann ich am Montag mit einem fr├╝hen HIIT auf n├╝chternen Magen im Cyberobic Bereich des Gyms und das lief ganz gut, auch wenn ich zwischendurch das Gef├╝hl hatte meine Lunge w├╝rde kollabieren ­čśü Aber nein, so schnell entsteht kein Pneumothorax ^^

Die Trainingseinheiten Dienstag und Donnerstag waren mit viel Ablenkung und Gedanken verbunden, ich war im Geiste nicht frei und deshalb irgendwie halbherzig bei der Sache! Habe dies aber "gefühlt" durch den doppelten Sport mit meiner Mutter wieder gut gemacht. 

Am Ende der Woche habe ich dann wirklich durchgepowert und die Brust&Bizeps Einheit am Samstag und der Legday am Sonntag waren klasse und genau nach Plan! 

 

You get the results you work for in the gym- no cheating

Ich habe mich mittlerweile sogar echt mit den Bauch├╝bungen angefreundet und, da ich sie vorher noch nie gemacht habe liebe ich im Moment die negative Crunches­čśŐ Ich konnte am Samstag auch eine Steigerung beim h├Ąngenden Beinheben verzeichnen!

Diese Woche 5 aus PureDefinition war ein Auf und Ab der Gef├╝hle, aber ich habe Training und Arbeit gut unter einen Hut gebracht und mich motiviert direkt fr├╝h morgens aufs Rad zu schwingen und das Training zu absolvieren. Denn dann ist es sch├Ân leer und ihr wisst ja :"Go to the Gym beford your brain actually figures out what you are doing!"­čśé

 

Ich f├╝hle mich wirklich gut mit dem, was ich tue und allein immer die Fahrradfahrt hin und zur├╝ck ist eine super Cardio Erg├Ąnzung zum Training.┬á

Ich habe in diesen 5 Wochen bisher die Erfahrung gemacht, dass man wirklich nicht vorher ├╝ber die ├ťbungen, den Weg zum Gym oder die Ausdauerger├Ąte nachdenken sollte┬ásondern sich einfach umziehen und losfahren!┬áDie Zweifel ob heute ins┬ágym oder nicht┬áeinfach gar nicht erst aufkommen lassen! So zieht man sein Programm auf dem Weg zu einem sportlichen K├Ârper durch und gelangt gar nicht erst in die Spirale aus ausgelassenen Trainings und schlechten Gef├╝hlen. ├ťber die Wichtigkeit anderer Dinge im Leben muss ich dieses Mal mal nicht sprechen denke ich ;) Mit der Ern├Ąhrung l├Ąuft es auch soweit gut, wie immer.

 

Ich liebe es wenn ich in den Satzpausen bei straightleg-deadlifts am Fenster stehe und der Himmel noch rosig ist vom Sonnenaufgang, dir w├Ąhrenddessen der Schwei├č die Stirn herunterl├Ąuft und die Musik alles ist was deinen Kopf durchflutet.

Das klingt wie eine Art Fetisch haha ­čśü Der Muskelkater war diese Woche weniger heftig (jetzt erst gew├Âhnen sich meine Muskeln!) aber trotzdem vorhanden, vor allem wieder im Beinbeuger und R├╝cken/Nacken.

So meine Lieben, ich bleibe weiter am Ball ich hoffe ihr tut das auch!! Zeigts den Leuten da drau├čen und euch selbst, denn nur eure Wahrnehmung z├Ąhlt :*

 

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausf├╝llen.